Tech-News aus der Südpfalz

Infos aus der Region

In der Rubrik News informieren wir über aktuelle technische Trends, Entwicklungen, Dienstleistungen und Produkte unserer Mitglieder. Mit unseren Videos werfen wir einen Blick hinter die Kulissen.

Studiengang Digital Engineering

Neuer Studiengang der Hochschule Kaiserslautern soll in Germersheim eingerichtet werden

Lange wurde darüber beraten, nun ist es endlich soweit: Die Hochschule Kaiserslautern beabsichtigt, ab September (Wintersemester 2022/23) den Studiengang Digital Engineering in der Stadt Germersheim anzubieten. Als Starthilfe ist vorgesehen, dass Stadt und Landkreis das Projekt mit der Übernahme der Mietkosten für maximal fünf Jahre unterstützen. Hierzu soll in den Gremien von Stadt und Landkreis entsprechend beraten und beschlossen werden. Landrat und Bürgermeister hoffen auf die Zustimmung der Gremien. Es geht um jeweils ca. 40 000 Euro jährliche Mietkosten.

„Der geplante Studiengang wäre ein wichtiger Meilenstein für den Standort Germersheim und ein wichtiges Signal für alle Technikunternehmen in der Region“, sind sich Landrat Dr. Fritz Brechtel und Bürgermeister Marcus Schaile einig. „Für unsere Abiturienten ergeben sich damit neue Chancen auf ein attraktives Studium in enger Verbindung mit den technischen Unternehmen unserer Region, und damit die Aussicht auf attraktive Arbeitsplätze.“ Von Seiten des Landes stehen über die Hochschule 300.000 Euro pro Jahr zur Verfügung. Zudem haben mehrere Südpfälzer Unternehmen zugesagt, die Etablierung des Studienganges finanziell zu unterstützen. Ursprünglich initiiert vom Technologienetzwerk Südpfalz, wurde das Projekt mit der Hochschule Kaiserslautern sowie dem Wissenschaftsministerium und dem Wirtschaftsministerium aufgegriffen und bis zur jetzigen Umsetzungsreife entwickelt.

Für Landrat Dr. Fritz Brechtel ist der neue Studiengang ein wichtiger Zukunftsbaustein: „Seit Jahren bin ich in Gesprächen mit Unternehmen in der Region. Immer wieder spielt die Frage nach technisch top qualifizierten Fachkräften eine große Rolle. Dass wir nun kurz davor sind, einen Studiengang der Hochschule Kaiserslautern zu etablieren, ist ein Erfolg für das Technologie-Netzwerk Südpfalz und ein Gewinn für die gesamte Region.“

Marcus Schaile sieht durch den Studiengang den Studienstandort Germersheim gestärkt. „Ich freue mich sehr, dass wir mit dem Studiengang der Hochschule Kaiserslautern neben dem FTSK der Universität Mainz ein weiteres attraktives Angebot schaffen, das mit digitaler Technik und modernen Lernmethoden nun auch ein technisches Studium in der Region ermöglichen wird. Von den Studierenden in Präsenzlehre wird das studentische Leben in der Stadt profitieren.“
Beide danken dem Technologie-Netzwerk Südpfalz, das durch die enge Vernetzung mit dem Wissenschaftsstandort Kaiserslautern Türen geöffnet und während der Pandemie diese offen gehalten hat.

Michael Englert, der Vorsitzende des Technologie-Netzwerks Südpfalz, freut sich über die Unterstützung aus der Region: „Der hohe Bedarf an technisch qualifizierten Fachkräften ist branchenübergreifend ohne jeden Zweifel vorhanden und wird weiter wachsen. Mit dem Studiengang Digital Engineering gelingt es nun, ein technisch anspruchsvolles und gleichzeitig praxisorientiertes Studium mit außerordentlich guten Berufschancen hier in der Region zu ermöglichen.“ Michael Englert hofft, dass bereits in diesem Jahr möglichst viele Abiturientinnen und Abiturienten aus der Region das neue Studienangebot nutzen werden.

Zum Studiengang

Bei dem Studiengang handelt es sich um einen anwendungsnahen Ingenieurstudiengang an der Schnittstelle zwischen Elektrotechnik und Informatik mit dem Abschluss Bachelor of Engineering (B.A.). Betreut wird der 7-semestrige Studiengang von den Fachbereichen Angewandte Ingenieurwissenschaften (AING) aus Kaiserslautern und Informatik und Mikrosystemtechnik (IMST) aus Zweibrücken.

Fakten zum Studiengang

Standort des Studiengangs soll in Germersheim das Gebäude der Sparkasse am Tournuser Platz sein. Dort werden auf ca. 500 qm die Vorlesungen stattfinden, die zum Teil mittels Streaming von den Standorten Kaiserslautern und Zweibrücken übertragen werden. Durch den Einsatz von „Audiance response systeme“ (ARS) ist dabei gewährleistet, dass die Studierenden jederzeit Fragen stellen und die Lehrenden diese beantworten können. Dabei werden jedoch immer fachliche Ansprechpartner der Hochschule in Germersheim präsent sein.

Bereits ab März können sich am Studiengang Interessierte per Mail an die Hochschule Kaiserslautern, Studienkoordinator M.Sc. Karl-Georg Kettering, für weitere Informationen und Beratung wenden. Am 15. März wird um 16 Uhr zudem ein Online-Meeting zum Studiengang stattfinden, über das man sich ebenfalls über die folgende E-Mail anmelden kann: E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Studienplan

 

 

Das Technologie-Netzwerk Südpfalz unterstützt Dich!

Lust auf eine Südpfalz-Karriere?

LOb Schüler, Studenten, Young Professionals oder Führungskräfte - die Südpfalz bietet Perspektiven für alle, die im technologiensch Bereich ein- oder durchstarten wollen.

Wähle Deine

ZukunftChancePerspetive

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite (wie z.B. Google-Fonts oder YouTube), während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten, wodurch Ihre Daten wie z.B. Ihre IP-Adresse an Dritte gesendet werden. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.